OPEC-Öl etwas teurer

17. Juli 2012

LEIPZIG. (UNITI Mediengruppe) In der zweiten Juli-Woche stieg der Preis für den von der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) erfassten Korb mit 12 Rohölsorten auf 97,26 US-Dollar pro Barrel (13. Juli 2012). Das sind 66 US-Cent mehr als in der Vorwoche und entspricht in etwa der ruhigen Lage im gleichen Zeitraum an den Rohölbörsen.

Der bisherige Jahresdurchschnittspreis für 2012 liegt nun bei 110,95 Dollar. Er bleibt weiter höher als im Vorjahr (107,46 Dollar). Der Juli-Preis liegt nun bei 96,93 Dollar nach 93,98 Dollar im Juni, 108,07 Dollar im Mai, 118,18 Dollar im April, 122,97 Dollar im März sowie 117,48 Dollar im Februar.

Der Wochenkorb enthält folgende Sorten: Saharan Blend (Algerien), Girassol (Angola), Oriente (Ecuador), Iran Heavy (Iran), Basra Light (Irak), Kuwait Export (Kuwait), Es Sider (Libyen), Bonny Light (Nigeria), Qatar Marine (Katar), Arab Light (Saudi Arabien), Murban (Vereinigte Arabische Emirate) and Merey (Venezuela).