Mobilitätskosten konstant bei 14 Prozent

7. Juli 2012

BERLIN. -  Trotz gestiegener Nutzerkosten für Mobilität – auch bedingt durch mehr Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und Komfort – liegt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes der Anteil der Verkehrsausgaben der privaten Haushalte in den gesamten Konsumausgaben seit 1991 nahezu stabil bei durchschnittlich rund 14 Prozent. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/10062) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/9836). Dabei sei bei Haushalten mit relativ geringem Einkommen der Anteil der Verkehrsausgaben deutlich niedriger. Für Unternehmen liege keine amtliche Statistik vor.